Radschnellverbindung zwischen Götzis und Sulz gewinnt VCÖ-Preis

Wir begleiten das Land Vorarlberg seit rund eineinhalb Jahren bei diesem kooperativen Planungsprozess. Neben den sechs Standortgemeinden Götzis, Koblach, Sulz, Röthis, Klaus und Weiler sind diverse Interessenvertretungen involviert. Das Vorprojekt zur Radschnellverbindung ist abgeschlossen, demnächst startet die Einreichplanung für die rund 4,6 km lange Route. Diese Radinfrastruktur stellt ein wichtiger Lückenschluss im Rheintaler Radwegenetz dar. Sie verbindet rund 90.000 Bewohner*innen und über 7.000 Arbeitsplätze miteinander. Potenzialabschätzungen gehen von rund 1.500 zusätzlichen Radfahrer*innen pro Tag aus.