Post City Linz

Wo bisher am Logistikgelände beim Hauptbahnhof Linz riesige Mengen Pakete befördert wurden, entsteht ein neues Quartier für Wohnen, Gewerbe, Einkaufen und Büros - in sehr gut erschlossener, innerstädtischer Lage.

Der Standort am Linzer Hauptbahnhof ist in Hinblick auf die künftige Mobilität optimal, aber auch mit einigen Herausforderungen konfrontiert. Direkt angrenzend errichtet die Asfinag mit dem Freinbergtunnel ein zentrales Teilstück der A26, die Straßenräume an der Oberfläche werden sich damit entscheidend ändern. Besonders knifflig ist die Einbindung der Erschließung in den Bahnhofplatz - FußgängerInnen und Radfahrende sollen ein angenehmes Entrée bekommen, die Hauptzufahrt zum Bahnhof und zum Terminaltower muss von den Kfz-Strömen des Quartiers gut entflochten werden. Schon in den vergangenen Jahren unterstützten Rosinak & Partner die Post AG in Umweltverträglichkeits-, Raumverträglichkeits- und Erschließungsfragen in Vorbereitung des städtebaulichen Wettbewerbs. Nun befassen sich die Sieger des Wettbewerbs, Nussmüller Architekten aus Graz, unterstützt durch Rosinak & Partner mit Mobilitäts-, Verkehrs-, Umwelt- und Infrastrukturfragen an den Planungsprozess.

Projektinfos

Auftraggeber: 
Generalplaner Nussmüller Architekten ZT GmbH und Wendl ZT GmbH, Bauherr: Österreichische Post AG
Zeitraum: 
seit 2015, Generalplanung ab 2020
Projektteam: 
Irene Wallner
Michael Renhofer
Oliver Wurz