Niederneukirchen

Die Gemeinde Niederneukirchen will ihren Ortskern neu gestalten. Während der Bedarf an Wohnraum steigt, hat das Zentrum mit Leerstand und Unternutzung zu kämpfen. Gleichzeitig besteht ein großer Handlungsspielraum, da die Gemeinde mehrere Gebäude im Ortskern besitzt. Durch die Umfahrungsstraße ergeben sich zudem Möglichkeiten für eine Neuverhandlung des öffentlichen Raums. Unsere Aufgabe ist es, im Team mit stadtland und Englmair Architektur ein Zukunftsbild für den Ortskern zu zeichnen und die Schritte zur Umsetzung zu definieren. 

Im Oktober diskutierten 60 Bürger*innen über die Zukunft und die Gestaltung ihrer Gemeinde. Oliver Wurz war für Rosinak & Partner dabei und tauschte sich mit den Bürger*innen zu den Themen Verkehr, Mobilität und öffentlichen Raum aus.

 

Projektinfos

Auftraggeber: 
Gemeinde Niederneukirchen
Zeitraum: 
2022
Projektpartner: 
stadtland, Englmair Architektur und Raumplanung