Kiesabbau in Altach

1,5 Millionen Kubikmeter Kies und Sand sollen in den nächsten mehr als 30 Jahren im "Sauwinkel" in Altach abgebaut werden, im Anschluss soll Aushubmaterial wiederverfüllt werden. Das geplante Abbaugebiet liegt naturnah beim Alten Rhein. Von der Bevölkerung werden vor allem verkehrliche Auswirkungen und die Zerstörung des Naturraumes befürchtet. Im Dezember 2019 gab es daher eine Volksabstimmung über den Betrieb des Kies- und Sandabbaus, der nach 2019 aufgrund einer auslaufenden Genehmigung nicht mehr möglich wäre. 

Andrea Weninger hat die Bürgerinformationsveranstaltung zur Volksabstimmung in Altach moderiert, gemeinsam mit Helmut Köll, Planoptimo, die Verkehrsdaten aufbereitet und im Zuge der Arbeiten zum Mobilitätskonzept Altach Verkehrslösungen vorgeschlagen. Die Altacherinnen und Altacher haben sich am 1. Dezember zu mehr als 62% für den weiteren Kiesabbau ausgesprochen. Die Wahlbeteiligung lag bei 51%.

 

 

Projektinfos

Auftraggeber: 
Gemeinde Altach
Zeitraum: 
2019
Projektteam: 
Andrea Weninger
Projektpartner: 
Planoptimo