Diagonal-Filter

Im Zuge der Verkehrsberuhigung des Grätzels zwischen Märzstraße und Felberstraße wurde an der Kreuzung Goldschlagstraße # Hackengasse der erste Diagonal-Kfz-Filter in Wien errichtet. Diese Art der Verkehrsorganisation wurde von Rosinak & Partner vorgeschlagen und ermöglicht RadfahrerInnen an der Kreuzung in alle Richtungen zu fahren. Zweispurige Kfz werden durch den Diagonalfilter zu der Hauptstraße zurückgeleitet, von der sie gekommen sind. Dadurch ist die Erreichbarkeit des Gräzels gewährleistet und gleichzeitig der Durchzugsverkehr deutlich reduziert. Die Hauptradroute Goldschlagstraße wird somit attraktiver, für AnrainerInnen wird es leiser und die Luft wird besser. Der bauliche Eingriff in den Straßenraum ist relativ gering und kann rasch wieder rückgebaut werden, falls die Verkehrsorganisation geändert werden soll.

Projektinfos

Auftraggeber: 
Stadt Wien, MA18/MA46, Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus
Zeitraum: 
2017/18
Projektteam: 
Felix Beyer