Maria hilf! Die Quadratur des Kreises

Jede Menge widersprüchliche Positionen und Interessen – das war die Ausgangssituation für die Frage, wo es in der Mariahilfer Straße Querungen geben soll. Das Expertenteam (Harald Frey von der TU Wien, Romain Molitor komobile Wien, Werner Rosinak, Rosinak & Partner) hat sich um eine gut begründbare Lösung bemüht, zumindest die Bezirke konnten überzeugt werden: Zwei Querungen für alle Autofahrer und insgesamt vier Querungen für den Lieferverkehr werden vorgeschlagen. Werner Rosinak bei der Pressekonferenz am 29. April: „Wichtig ist, dass endlich eine weitgehend abgestimmte Lösung realisiert wird, damit die Unsicherheit über die Erreichbarkeit rund um die Mariahilfer Straße endlich beseitigt wird. Nachjustieren kann man immer noch.“