Social Performance

Wir verstehen uns als wertorientiertes Unternehmen und sind um soziale Kompetenz bemüht.

Frauenförderung
Die Rosinak & Partner ZT GmbH wurde 1997 und 2017 vom Verein "Sprungbrett für Mädchen" als frauenfreundlicher Betrieb ausgezeichnet.

44 % Frauenanteil
70 % aller Frauen sind Projektleiterinnen

Zukunftsorientierte Arbeitsorganisation
Wir bemühen uns bei Arbeitszeitregelungen um Flexibilität und partnerschaftliche Lösungen:
Normalarbeitszeit 35 Stunden/Woche
Weitgehende Arbeitszeitflexibilisierung
Flexible Karenzmöglichkeiten und Sabbaticals
Teilzeitbeschäftigung

Corporate Social Responsibility (CSR)
Begriff CSR – die Verantwortung eines Unternehmens – umfasst den freiwilligen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung, die über die gesetzlichen Anforderungen hinausgeht. Auch Rosinak & Partner leisten einen Beitrag dazu und setzen folgende konkrete Maßnahmen um:

  • Die Weiterbildung der MitarbeiterInnen wird systematisch und intensiv gefördert.
  • Wir bemühen uns um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Möglichkeit zur Teilzeitarbeit und Home-Office.
  • Chancengleichheit: Die Gehälter von Frauen und Männern sind gleich bei gleichem Tätigkeitsprofil.
  • Wir achten auf personelle Vielfalt und fördern fremdsprachige MitarbeiterInnen.
  • Die MitarbeiterInnen werden in wichtige Unternehmensentscheidungen eingebunden, zum Beispiel bei der jährlichen Strategieklausur.
  • Wir unterstützen das Wiener Integrationshaus.
  • Wir verwenden Fairtrade Produkte bei Kaffee, Mülltrennung und -recycling, Mehrwegflaschen, Bio-Catering etc. sind bei uns selbstverständlich.
  • Wir bieten den MitarbeiterInnen Anreize, Wege auf umweltschonende Weise zurückzulegen. Die MitarbeiterInnen erhalten bei Eintritt in das Unternehmen eine Jahreskarte der Wiener Linien (Job-Ticket), wir nutzen außerdem Car-Sharing und Dienstfahrräder und haben ein bürointernes Mobilitätsmanagement für eine umweltfreundlichere Mobilität bei Dienst- und Privatwegen umgesetzt. Etwa 50% der MitarbeiterInnen kommen täglich mit dem Fahrrad ins Büro, bei Dienstwegen liegt der Anteil der Radfahrten bei etwa 20%.