Projects

Verkehrslösung Alberschwende: eine Gemeinde vor großen Veränderungen

Nach einer anderthalbjährigen Arbeitsphase ging Ende Jänner 2017 der Planungsprozess "Verkehrslösung Alberschwende" zu Ende. Die Gemeinde Alberschwende und das Land Vorarlberg haben sich nun gemeinsam mit den BürgerInnen einer Verkehrslösung angenähert, die neben vier Umfahrungskorridoren auch Gestaltungs- und Verkehrsberuhigungsmaßnahmen für den Ortskern und eine Lösung für die Kreuzung in Müselbach beinhalten.

Verkehrsplanerische Beratung für die Stadtgemeinde Wolkersdorf

2016 hat die Stadtgemeinde Wolkersdorf zwei Projekte mit Unterstützung von Rosinak & Partner umgesetzt. Die Aufgaben reichten von der verkehrs­planerischen Beratung für den „Platz der Generationen“ bis hin zu einem baureifen Straßendetailprojekt für drei neue Bushaltestellen.

3D-Schleppkurvenuntersuchung für die Garage des Palais Fraenkel

Die Garage im Palais Fraenkel in Wien soll an die Garage Zelinkagasse angebunden werden. Dafür ist unter der Neutorgasse die Errichtung von zwei Verbindungsrampen vorgesehen.

Sharrows in Mödling

Für die Stadt Mödling wurde von Rosinak & Partner in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) eine eigene, identitätsstiftende Markierung entwickelt: Die „Mödlinger Sharrows“.

Smart City im Gemeindebau: Ein Sondierungsprojekt

Am Beispiel einer kleinen kommunalen Wohnhausanlage im 19. Wiener Gemeindebezirk zeigte ein interdisziplinär zusammengesetztes Team Optionen für smarte Bestandssanierungen im sozialen Wohnbau auf.

Ein Neustart für das Görtschitztal

Der Schadensfall Hexchlorbenzol hat nicht nur die BewohnerInnen und die Umwelt in der Region des Görtschitztal schweren Belastungen ausgesetzt. Auch das Image der Region als Wohn-, Tourismus- und Wirtschaftsstandort wurde stark in Mitleidenschaft gezogen.

Kleinzentren als Impulsgeber in Oberösterreich

In Oberösterreich leben, je nach politischem Bezirk, etwa 50 bis 75 % der Bevölkerung in Ortschaften mit weniger als 1.000 EinwohnerInnen. In diesen Ortschaften ...

MoMaK 2035: Ein Mobilitätsmasterplan für Kärnten

In Kärnten war es Zeit für ein neues, umfassendes Mobilitätskonzept. Das letzte Gesamtverkehrskonzept des Landes stammte aus dem Jahr 1995 und war somit über 20 Jahre alt. Seit damals hat sich im Verkehr einiges verändert.

Wohnhausanlage Stammersdorfer Straße Wien

Gegenüber dem Stammersdorfer Friedhof ist eine Wohnhausanlage mit 26 Wohnungen und einer Tiefgarage geplant. ....

Aktuelle Entwicklungen und Trends in den Regionen Mittelost-/Südosteuropas

Im Auftrag des Bundeskanzleramts wurde, gemeinsam mit dem Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche, ein Experten-Impulspapier zur Relevanz der aktuellen Trends in Mittelost-/Südosteuropa für die Regionalentwicklung in Österreich erstellt.

Seiten